Museum von Malaga (Museo de Málaga)

Museo de Málaga Bild: Luis García CC BY-SA 4.0
Museo de Málaga Bild: Luis García CC BY-SA 4.0

Im Museum von Malaga (Museo de Málaga) können Urlauber zwei sehr interessante Museen besichtigen, einmal das Museum der Schönen Künste (Museo de Bellas Artes) und das Provinzmuseum für Archäologie (Museo Arqueológico Provincial). Im Museum befinden sich herausragende Sammlungen wie zum Beispiel 2.000 Gemälde des 19. und des 20. Jahrhunderts. Auch über 15.000 archäologische Referenzen gibt es im fünftgrößten Museum von Spanien und dem größten Museum von Andalusien.

Wie komme ich zum Museum?

Vom Museum aus sind es nur etwa 5 Minuten zu Fuß und Sie erreichen die Kathedrale von Málaga, die Calle Molina Lario oder die Alcazaba. Sie finden es in einer wunderbaren Lage im touristischen Dreieck zwischen dem Hafen, der Alcazaba und der Altstadt von Málaga. Gegründet wurde das Museum bereits im Jahre 1973. Ein schönes Ausflugsziel mit einer gemeinsamen Führung für die ganze Familie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschichte vom Museo de Málaga

Das Museo de Málaga ist in einem alten Zollpalast der im Jahr 1788 errichtet worden ist. Das Palacio de la Aduana Gebäude war in der Vergangenheit Sitz der Zollverwaltung und Standort einer Tabakfabrik. Bei dem Bau des Gebäudes wurde sich am neoklassischen Stil der Renaissance orientiert. Typisch für diesen Stil sind die Flure die von vier Bögen gestützt werden und sich rund um einen Innenhof befinden.

Sehenswerte Museumsräume

Im Museum der schönen Künste können Besucher Gemälde, Leinwände und Skulpturen von bedeutenden Künstlern wie beispielsweise Luca Giordano, Luis de Morales, Murillo oder Antonio del Castillo ansehen. Eine der größten Sammlung von Gemälden aus Spanien stammt aus dem 19. Jahrhundert und zeigt Kunstwerke von Sorolla, Esquivel, Carlos de Haes, Federico Madrazo und weiteren Künstlern. Auch bekannte Mitglieder der Málaga Malerei Schule wie beispielsweise Moreno Carbonero, Enrique Simonet, Muñoz Degrain und weitere Mitglieder stellen ebenfalls Ihre Werke im Museum der Öffentlichkeit zu Besichtigen zur Verfügung. Urlauber können bei einem Besuch des Museums in Malaga auch interessante und moderne Sammlung von spanischer Kunst erleben. Dabei sind Werke von beispielsweise Picasso, Rafael Canogar, Oscar Domínguez oder Juan Barjola.

Ausgrabungen unter der Alcazaba

In den letzten Jahrzehnten sind auch noch zahlreiche Funde die bei Ausgrabungen unter der Alcazaba gefunden wurden oder Stücke aus dem Loringiano Museum im botanischen Garten mit in das Museum eingezogen. Neben den vielen Ausstellungsstücken kümmert sich das Museum um die Konservierung von Fundstücken. Schauen Sie sich im Museo de Málaga eine alte Hercules Maske aus dem 1. Jahrhundert an oder eine Skulptur der Minerva aus dem 2. Jahrhundert.

Ă–ffnungszeiten & Eintrittspreise

Dienstag bis Samstag: 09:00 bis 21:00 Uhr
An Feiertagen und Sonntag: 09:00 bis 15:00 Uhr
Montag ist Ruhetag.
Geschlossen: 1. und 6. Januar, 1. Mai, 24, 25, 31 Dezember.

Freier Eintritt für Bürger der Europäischen Union, ansonsten beträgt der Preis 1,50 Euro.

Adresse & Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Alle Angaben ohne Gewähr.