Wunderschöner Ausblick vom Castillo de Gibralfaro

Castillo de Gibralfaro
Castillo de Gibralfaro / Bild: manuelfloresv - https://www.flickr.com/photos/kans1985/616802184/ CC BY 2.0

Die Castillo de Gibralfaro befindet sich hoch oben auf dem gleichnamigen Monte Gibralfaro. Sie bietet Ihren Besuchern ein wundersch√∂nen Ausblick auf die Stadt und die K√ľste der Costa de Sol. Diese atemberaubende Burg geh√∂rt mit der Alcazaba und dem Picasso-Museum zu den besonderen Ausflugszielen und Sehensw√ľrdigkeiten in Malaga.

Die Burg stammt aus dem 14. Jahrhundert und liegt etwa 130 Meter √ľber dem Meeresspiegel. Anfangs des 19. Jahrhunderts wurden gro√üe Teile der Castillo de Gibralfaro w√§hrend des Krieges zwischen Spanien und Frankreich zerst√∂rt aber schon alleine wegen der atemberaubenden Aussicht sollten Sie die diese Burg mal besuchen. Die Burg k√∂nnen Sie mit dem Auto, zu Fu√ü oder mit einem Bus ganz bequem erreichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschichte vom Castillo de Gibralfaro

Die Burg in Malaga bekam Ihren Namen durch einen Leuchtturm, der zu der Zeit der Ph√∂nizier auf dem H√ľgel gestanden haben soll. ‚ÄúJbel-Faro‚ÄĚ hei√üt √ľbersetzt ‚ÄúFelsen des Leuchtturms‚ÄĚ und kommt aus dem arabischen. Daraus entstand mit der Zeit der heutige Name Gibralfaro. Der Berg auf dem die Castillo de Gibralfaro steht, wurde damals schon von den Ph√∂niziern und R√∂mern genutzt. Die eigentliche Burg wurde aber erst um 1340 vom maurischen Nasriden Herrscher Yusuf I. errichtet. Dazu kam eine zus√§tzliche Festung, wo er seine Soldaten wohnen lie√ü.

Die Burg war ausschlie√ülich f√ľr milit√§rische Zwecke gedacht und war aufgrund der Lage, den zwei Mauerringen und acht Wehrt√ľrmen nicht angreifbar. Im Jahr 1487 schafften es allerdings Truppen der Katholischen K√∂nige Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragon die Burg nach 3 Monaten der Belagerung das Castillo zu erobern. So fiel Malaga als eine der letzten St√§dte in Spanien wieder in christliche Herrschaft. Im Jahr 1812 wurden viele Teile der Anlage von der franz√∂sischen Armee zerst√∂rt, die R√§ume und der Innenhof sind erhalten geblieben und k√∂nnen von Touristen und Besuchern besichtigt werden.

Besuch des Castillo de Gibralfaro

Es gibt in der ehemaligen Pulverkammer eine Dauerausstellung mit Kettenhemden, R√ľstungen, Schwertern und vieles aus der Geschichte des Castillo. Die Innenh√∂fe pr√§sentieren Ihnen sch√∂ne Kiefern und Zypressen. Beim Aufstieg zur Burg k√∂nnen Urlauber eine wunderbare Aussicht auf die Stadt Malaga mit dem sch√∂nen Hafen und der bekannten und historischen Stierkampfarena bestaunen. Eine sehr empfehlenswerte Strecke mit vielen spektakul√§ren Aussichtspunkten ist der Pfad von der Alcazaba √ľber den Paseo Don Juan Temboury. Besuchen Sie auch bei einem Ausflug auf die Burg das kleine Cafe auf dem Gel√§nde der Festung mit Ausblick auf das Mittelmeer.


√Ėffnungszeiten

April bis Oktober: 9 bis 20 Uhr
November bis März: 9 bis 18 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 3,50 Euro
Kombi-Ticket (Alcazaba & Gibralfaro): 5,50 Euro

Jeden Sonntag bekommen Sie nach 14 Uhr freien Eintritt.

Anfahrt

Castillo de Gibralfaro, Monte de Gibralfaro, 29016 M√°laga, Provinz M√°laga, Andalusien, Spanien

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Alle Angaben ohne Gewähr.