Markthalle von Malaga

Mercado central de Atarazanas M√°laga

Mercado Central de Atarazanas

Die Mercado Central de Atarazanas ist wohl die älteste und größte Markthalle in ganz Malaga. Besucher finden den sehr begehrten Markt östlich gelegen vom Fluss Guadalmedina und nördlich gelegen von der Avenida de Andalucia. Die Stadtautobahn N340 befindet sich ebenfalls gleich in der Nähe.

Bei einem Spaziergang zu Fu√ü durch die Hauptstadt und Ihre sch√∂nen Sehensw√ľrdigkeiten k√∂nnen Sie einen kleinen Bummel gemeinsam mit Ihrer Familie √ľber den gr√∂√üten Markt der Hauptstadt unternehmen. Hier k√∂nnen Sie frische Lebensmittel, Obst, Gem√ľse, Fisch und andere Leckereien k√§uflich erwerben. Empfehlenswert sind auch die typisch hei√ü frittierten Kleinfische ‚Äěpesca√≠to‚Äú oder ein sogenanntes ‚Äěvino tinto‚Äú.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschichte

Das urspr√ľngliche Geb√§ude der Markthalle wurde von 1876 bis 1879 auf einem ehemaligen Werftgel√§nde erbaut. Von der Werft hat das Geb√§ude bis heute seinen Namen beibehalten. Vom ersten Bau blieb aber nur das gut 25 Meter hohe imposante Marmor Tor √ľbrig. F√ľr die erste historische Markthalle nutzte man damals das √ľbrig gebliebene Material von der im Jahr 1886 abgerissenen maurischen Stadtmauer. Die neue Halle sollte zu damaligen Zeiten die meist unhygienischen Verkaufsst√§nde f√ľr Obst und Gem√ľse in der Stadt verbessern. Die ganze Markthalle war eine Konstruktion aus drei Hallen mit gl√§serner Kuppel und ein sch√∂nen Innendekoration. Als Vorlage f√ľr dieses Projekt nutze man die ber√ľhmte Pariser Markthalle ‚ÄěLes Halles‚Äú.

Markthalle wird neu gestaltet

Die Neugestaltung der gesamten Atarazanas Markthalle war zwischen 2008 und 2010. In dieser Zeit wurde sie komplett grundsaniert, umgestaltet und modernisiert. Alle Stände in der modernen Markthalle bekamen eine neue elektrische Ausstattung und das Dach wurde lichtdurchlässig neu gebaut. Ebenfalls wurde die Innendekoration aus dem Jahr 1966 wieder neu rekonstruiert und erstrahlt nun im neuen Glanz. Auch das Eingangstor wurde neu saniert und die prachtvollen Bleikristallfenster, aus dem Jahr 1973, mit Motiven bedeutsamer Denkmäler aus Malaga.

Kontakt & Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden